afterglow effects: transmediale 2014 opening ceremony

afterglow effects: transmediale 2014 opening ceremony

Date: 
29.01.2014 19:00
Festival edition: 
2014
Location: 
HKW
Auditorium

Feiern Sie mit uns gemeinsam die Eröffnung der transmediale 2014, bei der wir den Afterglow zum ersten Mal als Untersuchungsmoment der postdigitalen Kultur annehmen. Dieses Event ist kostenlos; es wird kein Ticket oder Pass benötigt.

Feiern Sie mit uns gemeinsam die Eröffnung der transmediale 2014, bei der wir den Afterglow zum ersten Mal als Untersuchungsmoment der postdigitalen Kultur annehmen. Zusammen mit einer Reihe berühmter Gäste werden wir die “Afterglow Effects” vorstellen, die den momentanen, zweideutigen Status der digitalen Kultur zwischen “trash” und “treasure” definieren. Nach Willkommensworten von Bernd Scherer (Intendant, Haus der Kulturen der Welt) wird der künstlerische Leiter der transmediale, Kristoffer Gansing, im Anschluss eine erste Einführung in das Festivalprogramm geben. Zum Abschluss wir niemand Geringeres als der amerikanische Sci-Fi-Autor und Kulturkritiker Bruce Sterling sprechen. In seiner zentralen Afterglow-Ansprache, wird Sterling die Cypherpunk-Dystopie behandeln, zu der die digitale Kultur geworden ist und Wege vorschlagen, wie man mit ihrer schäbigen Geopolitik kritisch und kreativ umgehen kann.

Während der Veranstaltung wird das Big Data produzierende Kunstwerk der transmediale, CRITICAL INFRASTRUCTURE (Jamie Allen & David Gauthier), wichtige Daten über alles liefern, das Sie jemals über das Festival wissen müssen. Vielleicht werden Fragen beantwortet wie zum Beispiel die Korrelation zwischen dem Festival und dem jährlichen Anstieg von Elektroschrott oder die Anzahl von Tweets über Sharknados und andere postdigitale Phänomene. Diese und weitere Afterglow Effects werden hier enthüllt werden.

Nach der Eröffnungsveranstaltung laden wir Sie herzlich dazu ein, das weitere Abendprogramm im Haus mit uns zu besuchen: Die Ausstellungseröffnung von Art Hack Day Berlin : Afterglow ein spezielles Screening von Luther PriceUtopia sowie die Performance-Installation Ceremonical Chamber von MSHR. Mehr dazu in unserem Programm. 

Welcome.

share