transmediale Marshall McLuhan Lecture by Sara Diamond: Anxious to see change…

transmediale Marshall McLuhan Lecture by Sara Diamond: Anxious to see change…

Date: 
02.02.2016 18:00
Festival edition: 
2016
Format: 
Talk
Location: 
Other Locations

moderiert von Jamie Allen

Die künstlerische Aneignung des Begriffs „Zeitalter der Angst“ kam als eine Form von Kritik an der modernistischen Ära auf. Nachdem W.H. Auden den Ausdruck für sein berühmtes Gedicht Zeitalter der Angst aus dem Jahr 1947 übernommen hatte, wurde er in der Nachkriegszeit in vielen westlichen Ländern auch von Gesellschaftstheoretiker_innen und anderen Künstler_innen aufgegriffen. Mit regelmäßiger Bösartigkeit taucht der Begriff im Kontext rapiden sozialen Wandels und ökonomischer Turbulenzen wieder auf. Auch in den USA und Kanada war es ein durchgehend relevantes Thema der Nachkriegszeit; so diagnostizierte etwa die populäre Psychoanalyse Frauen „angstlich-nervöse” Erfahrungen im Rahmen ihrer häuslichen Arbeit.
Ausgehend von ihrer Arbeit als Gesellschafts-, Technologie- und Medienhistorikerin und zahlreichen Kollaborationen mit Wissenschaftler_innen und New Media-Künstler_innen wird Sara Diamond für die diesjährige Marshall McLuhan Lecture ein umfangreiches Think Piece präsentieren. Im Vordergrund sollen die sich verschiebenden Definitionen im Verständnis von Angst stehen, die feministische Bedenken nach sich ziehen. Die Präsentation wird sowohl ihre Karriere reflektieren als auch aktuelle Entwicklungen beleuchten und dabei die Herausforderungen und Möglichkeiten von interdisziplinärer Arbeit zwischen Kunst, Wissenschaft und Technologie untersuchen. Insbesondere wird Sarah Diamond die Rolle von Frauen in den Feldern Medienkunst und Forschung berücksichtigen; eingehen wird sie auch auf das Wiederaufleben der kritischen Auseinandersetzung mit diesem Thema durch Projekte wie FemTech. Abschließend wird sie außerdem auf ihre eigenen Ängste eingehen, die um den Wert historischer Aufzeichnungen und den Verlust spezifischer Historien kreisen – Historien, die wir bewahren müssen, um uns besser in Gegenwart und Zukunft orientieren zu können.

Botschaft von Kanada
Leipziger Platz 17, 10117 Berlin

Einlass ab 18:00

Bitte führen Sie einen gültigen Personalausweis mit sich und planen Sie ausreichend Zeit für den Sicherheitscheck ein.

Der Vortrag wird auf Englisch gehalten; Eintritt nach Registrierung frei.

Die transmediale Marshall McLuhan Projects sind eine Kooperation von transmediale und der Botschaft von Kanada in Berlin.

share