Long Distance Gallery

Production country: 
de
Year: 
2015
Festival edition: 
2015
Format: 
installation

Die Long Distance Gallery hisst 16 Flaggen im Namen der digitalen Kunst. Jeden Tag werden abertausende Flaggen weltweit gehisst, um territoriale, politische oder religiöse Zugehörigkeit zur Schau zu stellen und zu zelebrieren. Flaggen wurden in der Arktis und auf dem Mond gehisst; wer etwas erobern will, sollte stets eine Flagge dabei haben. 16 bildende Künstler_innen, die sich in ihrer Arbeit schwerpunktmäßig mit digitalen Medien und dem Internet auseinandersetzen, wurden dazu eingeladen, ihre Kunstwerke auf Flagge zu bringen. Die Flaggen werden am ersten Tag auf dem Vorplatz des HKW zeremoniell gehisst und verbleiben dort über die Dauer des Festivals. Die Ausstellung wird in Panoramas festgehalten und auf der Long Distance Gallery Website präsentiert.

 

Teilnehmende Künstler
Rachael Archibald
Gallery Fist
Bea Fremderman
Scott Gelber
Nik Kosmas
Kim Laughton
Claudia Maté
Vince Mckelvie
Jennifer Mehigan
Aoto Oouchi
Eva Papamargariti
Mitch Posada
Pussykrew
Sucuk und Bratwurst
Sebastian Thewes
Anne de Vries

 

Konzept und Kuration
Kim Asendorf und Ole Fach

Supported by Fahnen Herold
 

share

Related participants: