Face to Facebook

Face to Facebook

Production country: 
it
Year: 
2011
Festival edition: 
2011
Format: 
community
net
software
Face to Facebook by Alessandro Ludovico & Paolo Cirio
Face to Facebook by Alessandro Ludovico & Paolo Cirio

Face to Facebook, der dritte Teil der The Hacking Monopolism Trilogie, thematisiert Fragen zur Privatsphäre in Online-Kontexten anhand der Ikone aller Plattformen: Facebook. In Anlehnung an das Prinzip Facebook haben die Künstler eine Singlebörse gebaut, in die sie mittels einer speziellen Software aus einer Million Facebook-Profilen 250.000 solcher Profile importiert haben. Mit einem neu entwickelten Gesichtserkennungsalgorithmus haben sie die Profile dann – wie als einen ironischen Kommentar zu den Urteilen, die wir täglich über Leute fällen, die wir aus der Ferne betrachten – je nach Gesichtsausdruck und Eigenschaften in Kategorien eingeordnet. Denn beurteilt zu werden, ist der Preis, den jeder zahlen muss, der sich in sozialen Netzwerken bewegt. Das Projekt spielt mit dem Vertrauen, das 500 Millionen Facebook-User der Plattform entgegen bringen, indem daran erinnert wird, dass es – gerade auch in der „echten Welt“ – eben mit Folgen verbunden ist, intime, persönliche Informationen in sozialen Netzwerken zu veröffentlichen. Auf der transmediale.11 planen Cirio und Ludovico eine erste Projektion ihrer Datenbank.

 

www.lovely-faces.com
www.face-to-facebook.net

share