Feeling Algorithms

Feeling Algorithms

Date: 
03.02.2017 20:00
Festival edition: 
2017
Format: 
Screening
Location: 
Lecture Hall

Speak, John Latham, UK 1962, 10'
Losing Sleep, Doug Porter, CA 1996, 15'
Crippled Symmetries, Beatrice Gibson, UK 2015, 26'
not even nothing can be free of ghosts, Rainer Kohlberger, AT/DE 2016, 11'
See a Dog, Hear a Dog, Jesse McLean, US 2016, 18'

Doug Porters Video Losing Sleep lief auf dem 10. VideoFest, der transmedia '97, ein Jahr vor der Umbenennung des Festivals in transmediale. Darin berichtet ein junger Hacker von seiner Arbeit am Computer, deren stimulierende Intensität jegliches physische Befinden vergessen mache. Im Sturm der visuellen Daten werden technischer und natürlicher Zustand eins. Sich schlafen zu legen gleicht einer Kapitulation. Die Überforderung der menschlichen Wahrnehmung war immer auch ein Anliegen des strukturellen Films. Extreme Flicker-Effekte bringen Bildstrukturen und Farben hervor, die nicht realer Gegenstand des Films sind, sondern im Auge der Betrachter_innen entstehen. Feeling Algorithms widmet sich der Auseinandersetzung mit nicht vollends rationalisierbaren Prozessen in Kunst, Musik und am Finanzmarkt sowie mit der ambivalenten Sehnsucht nach Kommunikation mit nichtmenschlichen Akteuren.

share

Related participants: 
Related artworks: 
Related texts: