transmediale 2001

transmediale.01 DIY [do it yourself!]

Aus passiven Medienkonsumenten wollte die transmediale.01 aktive Produzenten machen: Künstlerische und medientechnologische Strategien sollten von den Besuchern benutzbar gemacht werden, um ihnen die Möglichkeit zu geben, selbst und vor Ort Kunst zu gestalten. Somit reflektierte DIY [do it yourself!] die emanzipatorische Tendenz des Selbermachens auf medienkünstlerischer Ebene.

Der auf Besucher-Künstler-Ebene begonnene Austausch wurde in der Konferenz fortgeführt: Kommunikationssoftware, deklariert als social software sowie artistic software – software art waren Themen, die im Kontext mit neuen Distributionsmöglichkeiten und internetbasierter Partizipation untersucht wurden. Die nominierten Kunstwerke bewegten sich an Schnittstellen zwischen Mensch und Maschine, zwischen Zusammenarbeit, Blockade und Erfindung, sie zeigten neue Möglichkeiten der Konstruktion von Wirklichkeit und Formen der Identifizierung. Aneignen, teilnehmen, produzieren und distribuieren waren damit die Aufforderungen an Künstler and Besucher der transmediale.01.

Website

Gehe zur archivierten Website

Mehr zu ...


Teilnehmer_innen

Festival-Partner

mehr

Festival-Team

mehr