art&digitalculture

Making a life not just a living
Viktorija Šiaulytė
Essay

Wir betrauern den viel zu frühen Tod von Sascha Pohflepp. Als Künstler und Denker, der mehrmals Teil der transmediale war, war Sascha immer voll von Ideen und einer schöpferischen Kraft mit der – wie viele hervorgehoben haben – scheinbar magischen Fähigkeit, überall gleichzeitig zu sein. Wir werden dich alle vermissen, Sascha.

Möchtest du Teil der nächsten Ausgabe sein?
Für die Vorbereitungen der transmediale 2020 suchen wir eine*n Mitarbeiter*in im Bereich Kommunikation, eine*n Event-Koordinator*in und eine Programmassistenz. 

Unser langjähriges Partnerfestival CTM hat sein kommendes Festival unter dem Titel LIMINAL angekündigt: Die 21. Festivalausgabe findet vom 24. Januar bis zum 2. Februar 2020 an verschiedenen Berliner Spielorten wie Berghain, HAU Hebbel am Ufer, Radialsystem V und Kunstquartier Bethanien statt. 

CTM 2020

Arbeite mit uns: Für die Vorbereitungen der transmediale 2020 suchen wir nach Praktikan*tinnen, die Erfahrungen in der Administration, der Kommunikation und der Produktion des Festivals sammeln möchten.

Corporation of people's situations (COPS) during the performance Real Estate of Emergency

Schließt euch mit uns der bundesweiten Unite & Shine-Demo am 19. Mai an! Als eine von 2000 anderen Kunst- und Kulturinstitutionen, die die Erklärung der Vielen unterzeichnet haben, unterstützen wir ihre Bemühungen für ein Europa der Vielen, Solidarität statt Privilegien und eine freie Kunst.

© Die Vielen

Uneasy Alliances

In der zweiten Ausgabe des transmediale/journals wird untersucht, wie neue Formen solidarischen Handelns durch die Verbindung von künstlerischen, aktivistischen und Tech-Ansätzen aufgebaut werden können.

Wir freuen uns bekanntzugeben, dass Dr. Nora O Murchú ab der Festivalausgabe 2021 die künstlerische Leitung der transmediale übernehmen wird. Als fünfte Leitung in der 33-jährigen Geschichte des Festivals wird sie die erste Frau in dieser Position sein.

Nora O Murchú. Photo: Conor Buckley, transmediale, CC BY-SA 4.0

Newsletter

Erhalte aktuelle Neuigkeiten über die transmediale und ihr Netzwerk.

Abonnieren

Wir freuen uns, Luiza Prado de O. Martins mit ihrem Projekt “The Councils of the Pluriversal: Affective Temporalities of Reproduction and Climate Change” als Vilém Flusser Resident 2019 bekanntzugeben.  

Luiza Prado de O. Martins, 2019

Affective Infrastructures

Die dritte Ausgabe des transmediale/journals ermöglicht einen kaleidoskopischen Blick auf Interpretationen, wie der Begriff der Infrastrukturen in Bezug auf Affekt verstanden werden kann. 

Telegram

Halte dich mit Telegram über die Aktivitäten der transmediale auf dem Laufenden.

Abonnieren

Ab Oktober 2018 stellt die transmediale die aktive Nutzung ihrer Facebook-Seite ein. Lest hier das komplette Statement und abonniert unseren Newsletter, um regelmäßige Updates zu erhalten.

Outro