art&digitalculture

transmediale/resource/news
PhD workshop 2017: Machine Research

Im nächsten PhD-Workshop soll das Festivalthema face value reflektiert und erweitert werden.

transmediale/resource/news

Ein limitiertes Kontingent der reduzierten Tickets für die transmediale 2018 ist ab jetzt online verfügbar.

transmediale/resource/news
Vorspiel 2017

Das Vorfestivalprogramm der transmediale und des CTM Festivals findet zwei Wochen lang in ganz Berlin statt.

transmediale/resource/news
AND Festival 2017

transmediale ist erfreut ein neues europaweites Partnerschaftprogramm anzukündigen.

transmediale/resource/journal
Ásdis Thoroddsen (dffb class of 1983) with a selection screen from Mutabor III/Videolabyrinth, playing during VideoFest 1988 at MedienOperative, Potsdamer Str. 96. Photo: Friederike Anders.

Friederike Anders über transformative elektronische Kunstwerke im Berlin der 1980er

transmediale/resource/journal
Workshop: 36 15 Circuit Bending [Minitel Hacking], Foto: Maria Silvano, www.mariasilvano.com

Gedanken zur Entwicklung eines ganzjährigen Festivalprogramms von Tatiana Bazzichelli

explore the journal, our latest projects and network


/art&digitalculture

Die transmediale ist ein Festival und ganzjähriges Projekt in Berlin, das neue Verbindungen zwischen Kunst, Kultur und Technologie herausstellt. Das Ziel der Aktivitäten der transmediale ist es, ein kritisches Verständnis der gegenwärtigen, von Medientechnologien geprägten Kultur und Politik zu festigen. Im Laufe seiner 30-jährigen Geschichte hat sich das jährliche Festival zu einem der wichtigsten Events in den Kalendern von Medienkunstexpert_innen, Künstler_innen, Aktivist_innen und Student_innen aus aller Welt etabliert. Seit 2011 werden außerdem im Rahmen des resource-Programms das ganze Jahr über Projekte realisiert, zu denen auch eine Residency zählt. Diese Aktivitäten bieten kontinuierliche Strukturen, die durch Feedback, Reflexion und Forschung auf das jährliche Festival Bezug nehmen und mit diesem im Wechselspiel stehen.

Prev
Next

partners & supporters

Die Kulturstiftung des Bundes fördert die transmediale seit 2004 als kulturelle Spitzeneinrichtung. Die transmediale ist ein Projekt der Kulturprojekte Berlin GmbH in Zusammenarbeit mit dem Haus der Kulturen der Welt.

Seit 1999 kooperiert die transmediale mit ihrem Partnerfestival CTM – Festival for Adventurous Music and Art, um gemeinsame Highlight-Performances und das jährliche Pre-Festival-Programm Vorspiel zu realisieren. Zusammen bilden die beiden Festivals die weltweit größte Plattform für die Reflexion über neue Technologien und digitale Kultur.

In den letzten Jahren hat die transmediale ein großes Netzwerk von Partnern und Unterstützern aufgebaut, das von renommierten Universitäten, kulturellen Institutionen und Stiftungen bis zu Festivals mit einem ähnlichen Fokus reicht. Die Ganzjahres-Partner der transmediale, die mit substantieller Unterstützung und einem intensiven Austausch zur thematischen und konzeptuellen Entwicklungen der Festivalausgaben beitragen, sind auf unserer Partner-Seite zu finden. Die Supporter-Seite zeigt das breite Spektrum von Unterstützern, die jedes Jahr dabei helfen, die neueste Ausgabe der transmediale möglich und einzigartig zu machen.

  • Logo Medienboard
  • Logo Bundeszentrale für politische Bildung
  • Logo Aarhus University
  • Logo Winchester School of Art
  • Logo In-Berlin
  • Logo serve-u