Burning the Sound

Production country: 
pt
Year: 
2008
Format: 
performance

Burning the Sound ist eine interaktive Klangkunst-Performance über die Natur von Ritualen, Macht und Kontrolle. Mit der Flamme eines handelsüblichen Feuerzeugs verändert Quintas rhythmische Klangfolgen und verwendet die entstehenden technologisch vermittelten Computerklänge als würde er den Ton dabei durch eine Art spirituelle Strategie exorzieren. Quintas Körper, der als Instrument verstanden werden kann, zeigt nicht nur seine emotionale Verfassung, sondern bekommt ein Eigenleben. Die Flamme des Feuerzeuges und der Streichhölzer bilden und formen den Sound. Es entsteht somit eine synästhetische symbolische Metapher: Beim Betrachter wird der Eindruck erweckt als verbrenne die Flamme den Klang.
Die Verwendung von Feuer kann als eine der ersten technologischen Errungenschaften der Menschheit verstanden werden, das Wissen darüber fundiert im Ritual. Burning the Sound verbindet digitale, neue Medien mit archaischen Technologien, um unsere gegenwärtigen Strategien von unsichtbarer Kontrolle zu befragen.

Rudolfo Quintas spielt 'Burning the Sound' beim CTM im Programm MOLECULE RAINBOW am Donnerstag, 29.01. um 21.00 am MAO (Maria am Bahnhof)!

 

share