Six Apartments

Production country: 
de
us
Year: 
2007
Format: 
installation

In einer poetischen Erzählung von Resignation und Verfall portraitiert Reynolds in seiner Videoinstallation sechs Menschen in ihren Wohnungen. Isoliert voneinander, doch durch die Massenmedien Radio und Fernsehen miteinander verbunden, werden ihre undramatischen Lebensläufe – essen, schlafen, fernsehen – zwar von Nachrichten über die Probleme der Welt und bevorstehende Umweltkatastrophen überlagert, jedoch nicht weiter tangiert. Ihre Verbindung zur Welt findet anderenorts statt: In den mikroskopischen Prozessen der langsam voranschreitenden Verwesung ihrer Körper, Nahrung und Lebensräume, in der passiven Konsumhaltung ihres Daseins, das sich dem Tod zu nähern scheint. In Reynolds Bildkompositionen eindringlicher Vanitas-Motivik hat der Mensch sein Leben nicht mehr in seiner Gewalt. reynold-reynolds.com/six

share