The Specter of Artificial Intelligence

The Specter of Artificial Intelligence

Date: 
04.02.2018 15:00
Festival edition: 
2018
Format: 
Workshop
Location: 
K1

Warum erhitzt sich der Diskurs zur Künstlichen Intelligenz (KI) zu einer Zeit, in der das kapitalistische System in eine schwere Krise fällt? Was steckt hinter der scheinbaren absoluten Autonomie der KI? Wie schaffen wir eine Diskussion, die über die Betonung ihrer begrüßenswerten oder apokalyptischen Auswirkungen hinausgeht? spheres: Journal for Digital Cultures thematisiert diese Fragen in seiner nächsten Ausgabe. Anstatt erneut das Schreckgespenst der Künstlichen Intelligenz heraufzubeschwören, möchte spheres menschliche und nicht-menschliche Arbeit in automatisierten Prozessen nachvollziehen, die ethischen Implikationen des Maschinellen Lernens diskutieren und darauf aufmerksam machen, dass autonome Technologien zusehends waffenfähig gemacht werden. Beleuchtet werden sollen auch die Funktionsweisen des Technokapitalismus, der Hoffnungen und Ängste in Bezug auf die neueste Rekonfiguration der Beziehung zwischen Mensch und Maschine schürt. Um diese Felder zu erkunden, lädt spheres die Festivalbesucher_innen zu einer offenen Redaktionssitzung ein. Ziel ist, kritische, konzeptuelle und methodologische Tools für die Forschung sowie künstlerische Praxen in diesen Bereichen zu entwickeln.

Teilnehmende Mitwirkende: Heba Y. Amin, Clemens Apprich, Armin Beverungen, Randi Heinrichs, Laura Hille, Inga Luchs, Clara Wessalowski, Carolin Wiedemann

Präsentiert in Zusammenarbeit mit spheres: Journal for Digital Cultures, einem Open-Access- und Peer-Review-Onlinejournal, das an das Centre for Digital Cultures (CDC) der Leuphana Universität Lüneburg angeschlossen ist.

share

Related participants: 
Related texts: