The Many Faces of Fascism

The Many Faces of Fascism

Date: 
01.02.2018 14:30
Festival edition: 
2018
Format: 
Panel
Location: 
Auditorium

Moderiert von Diana McCarty

Um dem derzeitigen Aufstieg des Faschismus entgegenzutreten, muss man seine vielen „Gesichter“ betrachten, seine Derivate und Arbeitsweisen. Faschistische Ideologien breiten sich in gefährlichem Maße aus: Rechtsextreme Parteien bahnen sich einen Weg in Parlamente und White-Supremacy-Gruppierungen gewinnen mehr und mehr Einfluss. Ihre Organisationsweise auf transnationaler Ebene wird durch Online-Communitys und -plattformen begünstigt; dort wird faschistischen Formationen die Gelegenheit geboten, sich fortlaufend anzupassen und zu verwandeln. In diesen digitalen Räumen verwischen solche Gruppen häufig vorsätzlich die Grenzen zwischen sich und denjenigen, auf die sie abzielen – unter der Behauptung, sie bekämpften in erster Linie die Ungleichheitsverhältnisse des Neoliberalismus. Aber wie stark unterscheiden sich diese neuen Gesichter des Faschismus von ihren Vorgängern, die noch „revolutionäres“ Handeln forderten? Das Panel wird die Facetten heutiger faschistischer Bewegungen sowie ihrer Einflussbereiche erforschen und mögliche Gegenoffensiven erwägen. Zudem soll die Rolle eines „schwachen Widerstands“ – der Machtlosen und Marginalisierten – thematisiert werden.

The Many Faces of Fascism wurde gemeinsam mit The Influencers / Asociación d-i-n-a im Rahmen von The New Networked Normal mit Unterstützung durch das Creative Europe-Programm der Europäischen Union produziert.

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung tragen allein die Verfasser_innen; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

share