James Ferraro presents: Plague

James Ferraro presents: Plague

Date: 
03.02.2018 21:00
Festival edition: 
2018
Format: 
Performance
Location: 
Auditorium

Ein untoter Steve Jobs kriecht durch ein höllisches Ödland aus Abwässern und digitalen Abfällen. Teils angewidert, teils fasziniert von der Welt, zu der er so wesentlich beigetragen hat, ist Jobs selbst nur eine Schachfigur in einer weit größeren geschichtlichen Vorsehung: Er ist die Vertretungsinstanz einer gestörten Künstlichen Intelligenz, einem Konglomerat aus all unseren Netzwerkaktivitäten. Diese KI ist die Hauptfigur dieser eigens für die transmediale 2018 realisierten Performance des Musikers und Komponisten James Ferraro. In Zusammenarbeit mit dem bildenden Künstler Nate Boyce, PHØNIX16 und Schauspieler Christoph Schüchner hat Ferraro ein audiovisuelles Bühnen-Spektakel geschaffen, das einer Fegefeuer-Vision unserer Zeit gleicht. Durch die Verschmelzung von moderner klassischer Komposition und postdigitaler Ästhetik wird in Plague die bevorstehende Automatisierung menschlicher Zerstörungswut angedeutet.

Warnung: In dieser Performance kommen Stroboskopeffekte zum Einsatz.

Plague wird in Kooperation mit dem CTM Festival präsentiert und von der transmediale gemeinsam mit Abandon Normal Devices im Rahmen von The New Networked Normal mit Unterstützung durch das Creative Europe-Programm der Europäischen Union produziert.

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung tragen allein die Verfasser_innen; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

share