citizens of nowhere (context collapse)

citizens of nowhere (context collapse)

Year: 
2017
Festival edition: 
2018
"citizens of nowhere (context collapse)" by Yuri Pattison, part of the exhibition "Territorries of Complicity" at transmediale 2018 face value

Yuri Pattisons Installation citizens of nowhere (context collapse) untersucht das komplexe Verhältnis zwischen der Herstellung, Manipulation und Simulation von Erfahrungen sowie neue Prinzipien der Ordnung und Präsentation von Informationen. Sie betrachtet, wie diese Prinzipien auf signifikante Weise vielschichtige, widersprüchliche nationale oder globale Identitäten formen. In citizens of nowhere / context collapse (surveys 01.2018) werden Modellwelten von berühmten Orten und Denkmälern aus verschiedenen Erdteilen dargestellt, die in der New Yorker Attraktion Gulliver’s Gate und im japanischen Miniaturpark Tobu World Square ausgestellt sind. Die Modelle verweisen auf subjektive und kollektive Versionen von Geschichte und Wahrheit im Zusammenhang mit nationalen Identitäten. Als Teil der Arbeit Vitra Alcove (some border thoughts) steht ein Sofa vor dem Monitor; zu diesem gehört auch eine Audiosequenz, in der von Pattison gesammelte Tweets über Grenzen, Sicherheit und Paranoia vorgelesen werden. citizens of nowhere (context collapse) baut auf Themen aus früheren Werken der Reihe auf, die sich mit der Rolle visueller Kulturen, Kommunikationstechnologien und der Organisation von Räumen beschäftigen.

share