transmediale.11 Satellites

transmediale.11 Satellites

aquabitArt / PIXELATE ME (TOUCH ME vol. 2.0)  (SSMIDD gedankenschmied)
aquabitArt / PIXELATE ME (TOUCH ME vol. 2.0) (SSMIDD gedankenschmied)

In Zusammenarbeit mit einer Reihe von Partnerorganisationen schickt die transmediale.11 ihren Aufruf RESPONSE:ABILITY durch die ganze Stadt: Parallel zum Festival präsentiert ein Netzwerk aus Satellites das Neueste aus den Bereichen der digitalen und elektronischen Künste. Neben etablierteren Orten wie dem .CHB - Collegium Hungaricum Berlin, dem Marshall McLuhan Salon der Kanadischen Botschaft, [DAM]Berlin, c-base,dem _Vilém_Flusser_Archiv, dem Künstlerhaus Bethanien, den Sophiensaelen oder NGBK nehmen auch eine Reihe spannender neuerer Plattformen und Räume für Medienkunst am Satellite-Programm Teil. Mit dabei also dieses Jahr auch die Schering Stiftung, Instituto Cervantes, Art Claims Impulse, MMX Open Art Venue, ConcentArt, Substitut, NK Projekt, Medienwerkstatt Berlin, systM, aquabitArt, STYX Projects, Studio 70 und The Future Gallery.

In Zusammenarbeit mit einer Reihe von Partnerorganisationen schickt die transmediale.11 ihren Aufruf RESPONSE:ABILITY durch die ganze Stadt: Parallel zum Festival präsentiert ein Netzwerk aus Satellites das Neueste aus den Bereichen der digitalen und elektronischen Künste.

 

Neben etablierten Orten wie [DAM]Berlin, c-base, dem Künstlerhaus Bethanien, den Sophiensaelen oder NGBK nehmen auch eine Reihe spannender neuerer Plattformen und Räume für Medienkunst am Satellite-Programm Teil. Mit dabei also dieses Jahr auch die Schering Stiftung, Instituto Cervantes, Art Claims Impulse, MMX Open Art Venue, ConcentArt, Substitut, NK Projekt, Medienwerkstatt Berlin, systM, aquabitArt, STYX Projects, Studio 70 and The Future Gallery. Die Themen, die unsere Satellites 2011 in ihren Programmen aufgreifen reichen von Offenen Kultursystemen, Community Technologien oder sozialen Codes und Konventionen innerhalb digitaler Medien hin zu den sich im Hinblick auf virtuelle und materielle Umwelten bzw. auf Privates und Öffentliches verändernden Parametern.

 

Im Rahmen der transmediale.11 stellen zwei unserer wichtigsten Veranstaltungspartner Kunstwerke in besonders engem Verbund mit der transmediale aus: Im Collegium Hungaricum (.CHB) kann man die Klanginstallation EXTENDED ATMOSPHERES, a sonic discours and deep listening space von György Ligeti, Jan-Peter E.R. Sonntag & Edwin van der Heide besuchen und im Marshall McLuhan Salon der Kanadischen Botschaft die Ausstellung OPEN Signs kuratiert von Heather Kelley. Die diesjährige transmediale Marshall McLuhan Lecture hält Mark Surman, Geschäftsführer der Mozilla Foundation und einer der stärksten Verfechter des Offenen Netzes und kollaborativer Technologien. Auch das _Vilém_Flusser_Archiv an der Berliner Universität der Künste veranstaltet eine Diskussionsreihe zur Philosophie Flussers und RESPONSE:ABILITY, dem Thema der transmediale.11.

 

Eine vollständige Liste mit Links zu den transmediale.11 Satellites finden Sie direkt unter dem Stadtplan

 

View transmediale.11 / CTM.11 in a larger map

share