transmediale.11 - RESPONSE:ABILITY

Wir sind in eine vollkommene Gegenwart eingetreten und erleben darin eine ununterbrochene digitale Stimulation. Partizipation und Interaktion mittels andauernder Datenströme bilden die Signaturen unserer livegeschalteten Gesellschaft. Ihre technologischen, ästhetischen, performativen und alltäglichen Qualitäten steigern die Intensität unserer Teilhabe und Interaktion mit der Welt. Dies verändert grundlegend die Art und Weise wie wir Zusammenhänge wahrnehmen, Geschichten erzählen und soziale Beziehungen bilden. Es verändert letztlich die Art und Weise wie wir mit unserem Leben in Verbindung bleiben.

Unter dem Titel RESPONSE:ABILITY widmet sich die transmediale.11 diesem Echtzeit-Lebensraum.

RESPONSE:ABILITY ist die neue soziale Metapher der live geschalteten Gesellschaft: die Fähigkeit im konstanten Strom der Ereignisse handlungsfähig zu bleiben und selbstverantwortend agieren zu können. RESPONSE:ABILITY ist auch eine Reflektion über das Netz als zunehmend politischer Ort: von Statuspromotern und Prosumern der Web 2.0-Ära wird mehr und mehr eine Haltung erwartet. Das Internet hat den cyber-realen Raum längst überwunden und ist zur gesellschaftlichen Handlungszone geworden. Das Open Web, früher eine Art Systemvoraussetzung, wird langsam zur umkämpften Ressource.

Das Netz ist hier und jetzt, es ist live. Andere haben es für uns gebaut – gestalten müssen wir es jetzt selbst.

share