The Cult of Less: How to Get Rid of Everything by and with Kelly Sutton

Format: 
installation
The Cult of Less
The Cult of Less

The Cult of Less: How to Get Rid of Everything
Installation by and with Kelly Sutton (us)

 

5 & 6 Feb, 12:00 - 20:00

Open Zone, Currency of the Commons - Workstation

 

The Cult of Less ist ein Experiment mit weniger Dingen zu leben sowie eine Bewegung und Weltanschauung. Gefragt wird: „Was, wenn man sich dagegen entscheiden würde?", „Was, wenn eine ganze Gruppe, Stadt oder Land sich dazu entscheiden würde, mit weniger zu leben?" und „Was braucht man wirklich?" Der einzige Weg im Tempo zu bleiben ist womöglich, weniger mit sich herumzuschleppen – und zwar emotional wie materiell. Eine Welt, in der alle Medien digital konsumiert werden können und müssen, bietet dem geneigten Individuum neue Freiheiten. Seit die Welt flach geworden ist und Distanzen geschrumpft sind, ist ein neuer Minimalismus ernsthaft möglich geworden: das Leben des digitalen Minimalisten.

Auf der transmediale.11 wird der erste Akolyth dieses Kults, Kelly Sutton, seinen neuen Lebensstil vorführen. Für die Dauer des Festivals wird er seine ganze Existenz aus den Angeln heben und nach Berlin bringen. Den Besuchern des Haus der Kulturen der Welt wird Suttons Leben in seiner materiellen Gänze ausgebreitet. Zuschauer sind eingeladen, sich an dem Projekt zu beteiligen und die angebotenen Gegenstände zu erwerben sowie möglicherweise gar deren eigenen Lebensstil zu hinterfragen und dem Kult beitreten.

 

Derzeit ist Suttons gesamter Besitz hier zu sehen: cultofless.com     

share

Related participants: