T-shroom

T-shroom

Year: 
2017
Festival edition: 
2017
Format: 
installation

T-shroom ist ein soziales Kunstprojekt von Katrīna Neiburga und Art bureau OPEN, die ein Team aus Kulturschaffenden zusammengebracht haben, um den symbolischen Wert des Teepilzes durch den Gebrauch von sozialen Kampagnen und Branding Tools zu promoten. Der Teepilz oder Kombucha – ein bakterieller Organismus, der äußerlich einer Qualle ähnelt – ist seit mehr als einem Jahrhundert die Basis für einen beliebten selbstgemachten Softdrink in den baltischen Staaten und Russland. Von Soldaten als Trophäe aus dem Russisch-Japanischen Krieg mitgebracht, wurde der Pilz ein weitverbreiteter Haushaltsartikel, der in der Familie einen haustierähnlichen Status hatte. 1999 schmuggelten lettische Künstler_innen einen T-shroom als vermeintlichen osteuropäischen Flüchtling über die schwedische Grenze, der wegen der Invasion globaler Softdrink-Marken wie Coca-Cola in seinem Heimatland vom Aussterben bedroht war.

share

Related participants: