Sharism: The More You Share the More You Get by and with Michelle Thorne, Barry Threw & Jon Phillips

Sharism: The More You Share the More You Get by and with Michelle Thorne, Barry Threw & Jon Phillips

Date: 
02.02.2011 14:00
Festival edition: 
2011
Format: 
Workshop
Location: 
HKW
Foyer

Sharism ist das Gelöbnis der Creative Commons. Im Widerspruch zu den gesetzgeberischen Sorgen über urheberrechtliche Kontrollverluste ist die heutige Sharing-Welt schon viel geschützter als gemeinhin vermutet. Viele neue Social Media Applications erleichtern Geschäftsbedingungen für Sharing-Vorgänge und deren Missachtung wird nicht nur gesetzlich verfolgt, sondern auch von der Community oder Gruppe selbst. In diesem Workshop mit Beispielen für Creative Commons Lizenzen und die Sharism-Kultur wird hinterfragt, was einen echten wirtschaftlichen oder kreativen Wert bzw. Beitrag ausmacht.

Je mehr man teilt, desto mehr teilen andere über einen mit. Sharism ist eine Weltanschauung wie sie zum Internet-Zeitalter passt und die aus den Bewegungen um die Freie Kultur und Open Source Software entstanden ist. Nicht nur alle User-generierten Inhalte basieren auf dieser Überzeugung, sondern sie ist auch das Gelöbnis der Creative Commons, bei dem es ums Sharen und Remixen geht sowie darum, unsere neusten und besten kulturellen Erfindungen Wert zu schätzen. Sharism ist darüberhinaus eine geistige Übung, die jeder mal ausprobieren sollte. Eine tägliche Handlung, die denen die teilen eine gesellschaftlich-intelligentere Zukunft verspricht, da sie sich im Sinne sozialer Gruppen und deren sozialen Kapitals verhalten. Eine gesetzgeberische Sorge ist, dass der urheberrechtliche Kontrollverlust Einbußen von Geld oder kreativer Freiheit nach sich zöge. Doch die heutige Sharing-Welt ist längst viel geschützter als man gemeinhin vermutet. So erleichtern zahlreiche neue Social Media Applications, Sharing-Vorgänge durch Geschäftsbedingungen zu spezifizieren (z.B. Creative Commons Lizenzen oder Privatsphären-Einstellungen). Die Missachtung solcher Bedingungen wird nicht nur gesetzlich verfolgt, sondern auch von der Community oder Gruppe: Das gleiche Publikum, dass von der positiven Einstellung einer Person zum Teilen profitiert, wird gleichzeitig zu deren Rechtebewacher!

In diesem Workshop mit Beispielen für Creative Commons Lizenzen und die Sharism-Kultur wird hinterfragt, was einen echten wirtschaftlichen oder kreativen Wert bzw. Beitrag ausmacht.

 

2 Feb, 14:00 - 16:00
Open Zone, Lost in the Open? - Workstation

share

Related participants: 
Related artworks: