Recursion

Recursion

Year: 
2016
Festival edition: 
2017
Format: 
installation
Sascha Pohflepp – Recursion
Sascha Pohflepp – Recursion

Video, 2:00 Min.
Courtesy: Sascha Pohflepp

Zentrales Element von Sascha Pohflepps Arbeit Recursion ist ein Text über die Menschheit, der von einer Künstlichen Intelligenz (KI) generiert wurde. Der KI wurden die unterschiedlichsten Texte vorgelegt, von enzyklopädischen Artikeln über menschliche Biologie und Gesellschaftsformen bis hin zu Werken aus Psychologie, Philosophie und Popkultur – so etwa die vollständigen Wikipedia-Artikel zu den Begriffen Humanity, Consciousness, Economy, Emotion, Science, Technology, Human Body und Human Behavior, Sigmund Freuds Das Unbehagen in der Kultur, Joni Mitchells California, The Beatles’ Here Comes the Sun, G.W.F. Hegels Die Phänomenologie des Geistes, Mary Douglas’ Purity and Danger und Brian Enos Spider and I. Die KI wurde anschließend beauftragt, einen mit dem Wort „human“ beginnenden Text zu verfassen, den die Performance-Künstlerin Erika Ostrander im Video vorliest. Auf diese Weise schafft Sascha Pohflepp eine Feedback-Schleife zwischen dem künstlichen Anderen und uns selbst. Unwillkürlich drängt sich die Frage auf, ob – um Benjamin H. Bratton zu zitieren – „das echte uncanny valley“ vielleicht dort liegt, „wo wir uns selbst durch die Augen eines [künstlichen] Anderen sehen“.

share

Related participants: 
Related texts: