R15N

Format: 
installation
R15N, a project by Telekommunisten. Graphic by Jonas Frankki.
R15N, a project by Telekommunisten. Graphic by Jonas Frankki.

by Dmyrti Kleiner, Baruch Gottlieb, Jonas Frankki, Mike Pearce, Jeff Mann, and the Telekommunisten Network

 

Die Telekommunisten präsentieren R15N als eine funktionsfähige, Telefon-basierte, interaktive Installation, die der transmediale Community als Mobilisierungs- und Engagementsplattform zur Verfügung steht. R15N ist ein Kunstwerk in Form eines experimentellen Mobilfunk-Service mit dem Ziel auf lokaler Ebene Engagement und Kommunikation in der Community zu fördern. Anders als bei typischen sozialen Netzwerken, wo Kommunikation durch die eigene Auswahl von Freundeskreisen abläuft, funktioniert R15N durch die Kooperation von willkürlich ausgewählten Menschen, um eine Community herzustellen, bei der man Informationen dadurch austauschen kann, dass das System Leute anruft und sie über das Telefon miteinander verbindet. Nach der Registrierung auf r15n.net werden die Teilnehmer in der R15N-Community miteinander verbunden und können daraufhin Informationen austauschen. Jedes Mitglied wird früher oder später mit jemand Anderem in einer echten Unterhaltung landen, was Zusammenhalt und Komplizität herstellt. R15N wurde ursprünglich in Zusammenarbeit mit dem Israeli Center of Digital Art produziert und erfolgreich in der Jessy Cohen Neighborhood (Holon, il) eingesetzt.

 

(Image: R15N, a project by Telekommunisten. Graphic by Jonas Frankki)

 

 

share

Related participants: 
Related events: 
Related media: