Outro

Outro

Outro

Ab Oktober 2018 stellt die transmediale die aktive Nutzung ihrer Facebook-Seite ein. Lest hier das komplette Statement und abonniert unseren Newsletter, um regelmäßige Updates zu erhalten.

Ab Oktober 2018 stellt die transmediale die aktive Nutzung ihrer Facebookseite ein.

Facebook war schon immer eine Plattform, deren Geschäftsmodell und technologische Architektur unserer Befürwortung von dezentralen Kommunikationsformen, Datenschutz und künstlerischer Medienproduktion widersprochen haben.

Gleichzeitig hat sich Facebook zur wichtigsten und effektivsten Kommunikations- und Feedback-Plattform für Organisationen und zu einer weit verbreiteten und zentralisierten Informationsquelle für eine große Zahl von Nutzer*innen entwickelt. Insbesondere für gemeinnützige Projekte und kulturelle Initiativen wie die transmediale scheint die Nutzung von Facebooks „kostenfreien“ Diensten heute paradoxerweise unvermeidbar zu sein.

Es erscheint als Risiko, die Nutzung von Facebook einzustellen. Dieser Umstand bestärkt uns jedoch nur in unserer Entscheidung, dieser Homogenisierung mit einer Neuausrichtung unserer Kommunikationsstrategie zu begegnen. Obwohl wir die wichtige Rolle von sozialen Medien in der heutigen Gesellschaft anerkennen, sind wir auch der Meinung, dass die transmediale Forderungen nach besseren und vielfältigeren Plattformen unterstützen sollte. Ohne eine umfassende Alternative werden wir unsere Kommunikation an anderen Fronten verstärken – etwa durch die Aktualisierung unserer Newsletter-Struktur, das Erkunden der Möglichkeiten des Direct Messagings und der Refokussierung auf unsere Website.

Wir hoffen, dass diese Veränderung weitere Diskussionen darüber anstoßen wird, wie man sich der wachsenden Abhängigkeit von Dienstleistungen des Plattformkapitalismus widersetzen und die Entwicklung von Alternativen, von neuen, inspirierenderen und dynamischeren Kommunikationsformen fördern kann.

share