MACHT GESCHENKE: DAS KAPITAL - Kritik der politischen Ökonomie

MACHT GESCHENKE: DAS KAPITAL - Kritik der politischen Ökonomie

Production country: 
de
Year: 
2009
Festival edition: 
2011
Format: 
conceptual
performance
process

Seit dem 25. Mai 2009 überweist Lahr täglich 1 Cent an das Bundesministerium für Finanzen und wirkt damit dem wachsenden Schuldenberg entgegen. In den "Verwendungszweck" schreibt sie jeweils 108 Zeichen aus Marxs DAS KAPITAL - Kritik der politischen Ökonomie. Nach und nach wird das ganze Buch per Online-Banking auf das zentrale Konto des Staates bei der Bundesbank übertragen.

Der Transfer der ca. 15.709 Cents und 1.696.500 Zeichen wird etwa 43 Jahre dauern. Die Wertsteigerung der Kapitalanlage durch Zins und Zinseszins ist hierbei noch ebenso wenig berücksichtigt wie die eingesetzte Arbeitskraft, Lebenszeit oder die Wertschöpfung durch kulturelles und symbolisches Kapital. Die Arbeit ist eine Schenkung an das gesamte Volk, eingestellt in den Staatshaushalt der Bundesrepublik Deutschland, eingeschrieben in die Archive, verwaltet durch die aktuell gewählten Repräsentanten, sicher verwahrt bei der Bundesbank. Jede Überweisung wird per Screenshot dokumentiert, einmalig ausgedruckt, signiert und im Verlaufe des Projektes stellvertretend an einzelne Bürger verschenkt.

Gelänge es, die momentane Staatsverschuldung von 1.746.599.197.210 EUR einzufrieren, wäre Lahrs Geschenk aufgrund der exponentialen Effekte von Zins und Zinseszins in der Lage, diesen Betrag innerhalb von ca. 300 Jahren zu tilgen.

 

http://www.macht-geschenke.de/

 

 

Öffnungszeiten der HacKaWay Zone:
10:00 - 16:00 freier Eintritt
17:00 - 22:00 Eintritt nur mit Performance-HacKaWay-Ticket, Festivalpass, Kombipass, Tagespass, Presse-Akkreditierung, Professional-Akkreditierung

Zwischen 16 und 17 Uhr wird die HacKaWay Zone geschlossen.

share

Related participants: 
Related texts: