Machine Research – Infrastructures

Machine Research – Infrastructures

Date: 
03.02.2017 14:00
Festival edition: 
2017
Format: 
Talk
Location: 
Studio

Moderiert von Geoff Cox

Machine Research zeigt die Ergebnisse einer Forschungswerkstatt im Oktober 2016 in Brüssel, die von der Aarhus Universität, der Constant Association for Art and Media und der transmediale organisiert wurde. Im Workshop erkundeten die Teilnehmer_innen die Verwendung verschiedener schreibender Maschinen und die Formen, in denen Forschung maschinen-ähnlicher geworden ist. Sie hinterfragten, wie Forschung in die Ökonomie der Reputation und den Profit publizierender Unternehmen eingebunden ist, die große Summen fordern, um unter restriktiven Bedingungen Texte zu veröffentlichen. Unter Verwendung freier und offener, kollaborativer Werkzeuge (freier und Open Source Software), experimentierten die Teilnehmenden des Machine Research Workshops mit kollektiven Notizen, mit der Umwandlung ihrer Beiträge durch maschinelle Schreibskripte und mit einem Publikationswerkzeug der Entwicklerin Sarah Garcin. Die gedruckte Veröffentlichung, die bei der transmediale erstmalig vorgestellt wird, ist ein Ergebnis dieses Prozesses. In zwei Veranstaltungen werden Teilnehmer_innen zudem ihre Forschungsergebnisse präsentieren, sie diskutieren und mit ihnen experimentieren.

Unter den Teilnehmer_innen der Forschungswerkstatt waren: Roel Roscam Abbing, Christian Ulrik Andersen, Geoff Cox, Daphne Dragona, Maya Ganesh, Kristoffer Gansing, Abelardo Gil-Fournier, Maja Bak Herrie, John Hill, Brian House, Nathan Jones, Nicolas Malevé, Caspar Menkman, Rosa Menkman, An Mertens, Silvia Mollicchi, Martino Morandi, Michael Murtaugh, Søren Pold, Søren Rasmussen, Renée Ridgway, Jara Rocha, Sam Skinner, Femke Snelting, and Dave Young.

 

share