Keynote Play

Keynote Play

Date: 
31.01.2015 18:00
Festival edition: 
2015
Format: 
Conference
Location: 
HKW
Auditorium

Conference Stream Play. Eine lebhafte Diskussion über die sich verändernde Rolle des Spiels und darüber, was es im Bereich des Spiels und darüber hinaus für Möglichkeiten gibt.

Die Keynote ist in englischer Sprache und wird simultan ins Deutsche übersetzt.
Tickets gibt es online bis zum 30. Januar um Mitternacht. Am Tag der Keynote gibt es noch Karten an der Ticketkasse im HKW.
Conference Stream Play

Was bedeutet Spiel heutzutage? McKenzie Wark argumentiert, es sei funktional geworden und komplett in der Maschinerie von Kontrolle und Wertschöpfung aufgegangen. Zehn Jahre nach seinem berühmten Hacker Manifesto und einigen weiteren sehr bekannt gewordenen Büchern wie Gamer Theorie und Spectacle of Disintegration kommt Wark nun auf verschiedene seiner früheren Ansätze und Argumentationen zurück, um sie neu zu überdenken. Er wird über die aktuelle Entwicklung der immer spiel-ähnlicher werdenenden Mechanismen einer vom Wettstreit geprägten Welt reflektieren, von denen er bereits vor über einem Jahrzehnt gesprochen hat.
Indem er Gamifizierung als die neueste Strategie der „Vectoral Class” angesieht, um Netzwerke zu kontrollieren, Algorithmen zu managen und Wert aus einer Welt zu schöpfen, in der es kein „Draußen” mehr gibt, richtet Wark seine Aufmerksamkeit auf Hacker und Datapunks als diejenigen, die wissen, wie mit Regeln gespielt und eine Welt neu programmiert werden kann, die von algorithmischer Kontrolle abhängig ist.
Als einer der wenigen Wissenschaftler, die die Rolle des Spiel immer aus kultureller und politischer Sicht analysieren, wird McKenzie Wark hier beleuchten, wie sich die historischen Avantgarden Spielelemente in dem Versuch zu eigen machten, die Dringlichkeit der Förderung kritischen Bewusstseins und bewussten Widerstands zu unterstreichen. Dieser Keynote-Vortrag wird durch einen Respondents komplementiert, der stets im Bereich von Spiel und Werten von Hackern sowohl auf theoretischer als auch auf künstlerischer Ebene gearbeitet hat: Ruth Catlow von Furtherfield. Eine lebhafte Diskussion über die sich verändernde Rolle des Spiels und darüber, was es im Bereich des Spiels und darüber hinaus für Möglichkeiten gibt, sozialen Wandel hervorzurufen, ist damit gesichert.
 

share

Related participants: 
Related media: