Joshua Light Show ft. Manuel Göttsching

Joshua Light Show ft. Manuel Göttsching

Date: 
04.02.2012 21:00
Festival edition: 
2012
Format: 
Performance
Location: 
HKW
Auditorium
Manuel Göttsching at Berghain, 12 December 2006, © Matthias Roeing, www.ashra.co
Manuel Göttsching at Berghain, 12 December 2006, © Matthias Roeing, www.ashra.com/news.php

Heute Abend erscheint die Joshua Light Show das letzte Mal bei der transmediale 2012. Als besonderes Highlight der drei Auftritte spielen sie heute gemeinsam mit dem Gitaristen und Elektronik-Pionier Manuel Göttsching (de). 

Heute Abend erscheint die Joshua Light Show das letzte Mal bei der transmediale 2012. Als besonderes Highlight der drei Auftritte spielen sie heute gemeinsam mit dem Gitaristen und Elektronik-Pionier Manuel Göttsching (de). 

 

Manuel Göttsching (de)

Manuel Göttsching ist schon seit mehr als 40 Jahren musikalisch mit dabei. Zuerst machte sich Göttsching in den frühen 1970er Jahren einen Namen, als er die deutsche Cosmic Rockband Ash Ra Tempel – später nur noch Ashra – gründete und durch sein ungewöhnlich atmosphärisches, vor allem filigranes Gitarrenspiel begeisterte. Nach mehreren Releases in den 70ern, kam 1984 mit E2-E4 Göttschings populärstes Album heraus, ein ökonomisches Meisterwerk. Sein hypnotischer Synth- und Drum Machine Loop wandelt und entfaltet sich langsam und stetig über die gesamte erste Seite der Platte, ohne den Fokus zu verlieren. Auf der 2. Seite setzt Göttschings unvergleichliche Gitarre ein, die sich unprätentiös in den Gesamtklang einfügt. Mit seiner stringenten Funkiness und minimalistisch-tonalen Präzision wurde das Werk für die spätere elektronische Musik aus Deutschland und anderen Ländern zu einem wahren Meilenstein. Göttsching selbst blieb während der ganzen Zeit als Musiker aktiv und erfreut sich heute der Rolle eines Grand Seigneurs des Krautrock, der Cosmic und Minimal Music. Sein Foto zierte das Cover der Dezember-Ausgabe der Zeitschrift The Wire.

 

> ashra.com/

 

Diese Veranstaltung ist eine Zusammenarbeit zwischen transmediale and CTM – Festival for Adventurous Music and Related Arts.

 

(Images: Manuel Göttsching at Berghain, 12 December 2006, © Matthias Roeing, www.ashra.com/news.php / Manuel Göttsching Feb 1973 Paris, © MG.ART Photo: Marcel Fugère, www.ashra.com/news.php)

share