Immediate & Habitual: The Elusiveness of Mediation

Date: 
04.02.2017 18:00
Format: 
Keynote Conversation
Location: 
Auditorium

Moderiert von Clemens Apprich

Mit der wachsenden Vernetzung unserer digitalen Welt gehen Medientechnologien – einst beständige Kommunikationsapparate – in neuen Ökologien auf. Diese von menschlichen und nichtmenschlichen Akteuren, Usern und Maschinen, Körpern und Medienobjekten beeinflussten Medienökologien tragen zur Überwindung der vermeintlichen Dichotomie zwischen Kultur und Technologie bei. Wie verändert diese fortlaufende und doch kaum wahrnehmbare Verschiebung unseren Alltag? Und was macht die Prozesse hinter heutiger Medientechnologie so flüchtig? Während dieser Keynote Conversation werden zwei prominente Wissenschaftler_innen im Bereich Neue Medien diese Fragen aus verschiedenen Perspektiven beleuchten. Richard Grusin hebt dabei vor allem die Rolle einer neuen – unmittelbaren, radikalen und ubiquitären – Form von Vermittlung hervor, die bisherige Kommunikation überschreitet und dabei zukunftsweisende Prozesse beeinflusst. Wendy Chun unterstreicht die Wichtigkeit des gewohnheitsmäßigen Umgangs mit Medientechnologien, durch den Medien nicht nur zu einem Teil unseres Lebens werden, sondern unser Leben auch zum Teil einer neuen technologischen Kultur wird.

Für diese Veranstaltung wird Simultanübersetzung über Kopfhörer angeboten.
Mit freundlicher Unterstützung von ECHOO Konferenzdolmetschen.

share

Related participants: 
Related media: