Hello, City! A Live Cinema Performance of Where the City Can't See

Hello, City! A Live Cinema Performance of Where the City Can't See

Date: 
03.02.2016 22:00
Festival edition: 
2016
Format: 
Hybrid Event
Location: 
HKW
Hall

mit einer Einführung von Daphne Dragona

Begeben Sie sich zusammen mit dem spekulativen Architekten Liam Young und einem panoptischen Smart-City-Betriebssystem in einem fahrerlosen Taxi auf eine Tour durch ein Netzwerk von Softwaresystemen, autonomen Strukturen, Geisterarchitekturen, Anomalien, Glitches und Kobolden, und auf die Suche nach der Wildnis hinter der Maschine. Diese Performance ist eine audiovisuelle Expedition in eine irgendwo zwischen dem Gegenwärtigen und dem Vorhergesagten, dem Realen und dem Fantasierten angesiedelte Stadt, die aus Fragmenten realer Landschaften und generierter urbaner Fiktionen zusammengesetzt ist. Der Film spielt in der chinesisch kontrollierten Detroit Economic Zone (DEZ) und wurde mit Laserscannern aufgenommen. Er präsentiert diese Stadt der nahen Zukunft durch die Augen der Roboter, die sie managen. Hello, City! ist eine Live-Performance von Where the City Can’t See, dem ersten ausschließlich aus Daten gemachten Spielfilm der Welt (Regie: Liam Young, Drehbuch: Tim Maughan) Entstanden im Auftrag von Abandon Normal Devices/Chicago Architecture Biennal und neu aufgelegt für transmediale/conversationpiece. 

transmediale Co-Curricular wird in Zusammenarbeit mit der Allianz Kulturstiftung durchgeführt.

share

Related participants: 
Related events: