Fuck off Google! Rebel “Kiez” vs. the Hyper-Crapitalist Life-Colonizing Colossus

Fuck off Google! Rebel “Kiez” vs. the Hyper-Crapitalist Life-Colonizing Colossus

Date: 
02.02.2018 14:00
Festival edition: 
2018
Format: 
Workshop
Location: 
K1

Was wäre, wenn kollektive Partizipation in dezentralisierten Aktionen uns dabei hälfe, die Gentrifizierung unserer Nachbarschaften abzuschwächen und zugleich den hyperkapitalistischen Kolonialismus und sein tödliches gewinnbesessenes Modell der Massenüberwachung offenzulegen? Nachbar_innen, Familien, Rebell_innen, Hacker_innen und Forscher_innen organisieren sich und erschaffen Gegen-Narrative, um das Google Campus-Projekt aus Kreuzberg zu vertreiben. Diese lokale Mobilisierung zeigt, wie Sell-out-Politik, Digitalisierung und die Start-up-ifizierung der Gesellschaft unsere Räume und Communitys auseinanderreißen. Google ist zum perfekten Symbol für globale Wirtschaftseinheiten geworden, die mächtiger als Staaten sind, Menschenrechte verletzen, Steuern und Gesetze umgehen sowie von unbezahlter Arbeit, Daten und Existenzen profitieren. Das Unternehmen besitzt nicht länger bloß das größte Monopol im gesamten Internet, sondern ist zu Alphabet mutiert, einem der mächtigsten spekulativen Mischkonzerne der Welt. In diesem Workshop verbinden die Teilnehmenden lokalen Aktivismus mit seinen globalen Auswirkungen: Er soll die Gelegenheit bieten, eine Vielfalt an Taktiken zu feiern, unser Verhältnis zu Technologie zu überdenken, dezentralisierte Tools zu diskutieren – die Menschen ermächtigen, statt sie zu versklaven – und konkrete Pläne für Aktionen und Partizipation zu entwerfen.

share

Related participants: 
Related texts: