Digital Memory and the Archive & What is Media Archaeology?

Digital Memory and the Archive & What is Media Archaeology?

Date: 
01.02.2013 15:30
Festival edition: 
2013
Format: 
Conference
Festival format
Location: 
Other Locations

Location: HKW Central Foyer

Bei dieser Buchpremiere geht die Medienarchäologie ein Zusammenspiel mit Medienkunst und digitaler Kultur ein. Grundlage sind zwei vor kurzem veröffentlichte Bücher zur Medientheorie: Wolfgang Ernsts Digital Memory and the Archive und Jussi Parikkas What is Media Archaeology?.

Location: HKW Central Foyer

 

Bei dieser Buchpremiere geht die Medienarchäologie ein Zusammenspiel mit Medienkunst und digitaler Kultur ein. Grundlage sind zwei vor kurzem veröffentlichte Bücher zur Medientheorie: Wolfgang Ernsts Digital Memory and the Archive und Jussi Parikkas What is Media Archaeology?. Die Autoren tragen zu einem Umdenken bei Themen aktueller medientheoretischer Debatten wie Archive, Gedächtnis und Vorstellungen zu Zeitlichkeit in einer Kultur der Informationstechnologie bei.



 

Wolfgang Ernst: Digital Memory and the Archive, herausgeben mit einer Einleitung von Jussi Parikka (Minneapolis: University of Minnesota Press, 2012)


Digital Memory and the Archive ist Wolfgang Ernsts erster englischsprachiger Sammelband mit Essays, die Einblick in Ernsts kontroverse materialistische Herangehensweise an Medientheorie und Mediengeschichte geben. Seine Überlegungen sind von zentraler Bedeutung für das aufstrebende Feld der Medienarchäologie, das sich nicht nur mit der Rolle von Inhalten, sondern mit der gestalterischen Rolle bestimmter Technologien und Mechanismen in der zeitgenössischen Kultur und Gesellschaft auseinandersetzt.



 

Jussi Parikka: What is Media Archaeology? (Cambridge: Polity Press, 2012)


What is Media Archaeology? folgt den theoretischen Herausforderungen bei der Erforschung digitaler Kultur und Erinnerung und legt verdeckte Schichten zeitgenössischer Medienkultur offen. Der Autor setzt Medienarchäologie in Beziehung zu anderen Schlüsseldebatten der Medienforschung, wie den Software Studies, der deutschen Medientheorie, der Imaginary-Media-Forschung, dem neuen Materialismus und der digitalen Geisteswissenschaften

share

Related participants: