Destination Moon

Destination Moon

Date: 
06.02.2010 15:00
Festival edition: 
2010
Format: 
Talk
Location: 
HKW
K1

Der Titel der Runde verweist auf den Roman Endstation Mond von Robert Henlein (1958), der grundlegend zum populären Mythos Mond beigetragen hat. Dieser Salon Talk präsentiert Künstler, die sich in ihren auf der transmediale.10 gezeigten Arbeiten mit der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Mondes beschäftigen.

Die Entdeckung, dass es Wasser auf dem Mond gibt, hat die menschliche Vorstellungskraft jüngst wieder einmal auf den uns am nächsten gelegenen Himmelskörper gelenkt. Der Titel der Runde verweist auf den Roman Endstation Mond von Robert Henlein (1958), der grundlegend zum populären Mythos Mond beigetragen hat. Diesen Mythos untersucht auch der russische Filmemacher Pavel Medvedev, dessen neuester Film Ascension im diesjährigen Film & Video Programm gezeigt wird. Ebenso in diesem Programm läuft The Moon Goose Experiment von Agnes Meyer Brandis, das als eine Art bio-poetische Science Fiction verstanden werden kann. Wang Yuyang und der Kurator Li Zhenhua werden Yuyang's monumentale, für den transmediale Award nominierte Skulptur Artificial Moon diskutieren, eine Arbeit die auf die natürlichen und künstlichen Vorstellungen vom Mond weist.

Dieser Salon Talk präsentiert Künstler, die sich in ihren auf der transmediale.10 gezeigten Arbeiten mit der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Mondes beschäftigen. Moderiert wird dieser Salon Talk von Rob La Frenais, Kurator beim britischen The Arts Catalyst, deren anstehende Ausstellung Republic of the Moon die vielschichtige menschliche Beziehung zum Mond beleuchten wird.  Wie können wir ein zukunftsfähiges Bewusstsein für die volatilen, instabilen Bedingungen nicht nur der Medienkunst, sondern ebenso unserer digitalen ökonomischen, politischen und gesellschaftlichen Welt unterhalten?

Moderator: Rob La Frenais (uk)
Participants: Pavel Medvedev (ru), Agnes Meyer-Brandis (de), Wang Yuyang (cn), Li Zhenhua (cn)

share