CODED CULTURES - Subcuratorship beyond Media Arts

Date: 
02.02.2012 16:00
Format: 
Talk
Location: 
HKW
K1
Christian Falsnaes 2011, courtesy the artist and PSM, Berlin
Christian Falsnaes 2011, courtesy the artist and PSM, Berlin

Für die transmediale 2012 machen CODED CULTURES mit transdisziplinären Beispielen aus der Gegenwartskunst, Medienkunst, Street Art, audiovisueller Kunst und Ausstellungsdesign die Stadt zum Interface. Die Stadt wird dadruch zu einer spielerischen und dynamischen Umgebung für künstlerische Interventionen.

With Michal Wlodkowski, Luise Reitstätter, Joasia Krysa, Sydney Ogidan, and Eva Fischer – the “sub-curators” of the CODED CULTURES framework


Moderated by Georg Russegger

 

Im Herbst 2011 präsentierte CODED CULTURES City as Interface, das auf Fragen zu zeitgenössischen Medienkunstfestivals beruhte. Kuratoren und Künstler versuchten neue Modelle der Repräsentationsmodelle, Überschreitung und Intervention innerhalb eines Konzeptes des „Sub-Kurators” zu erschaffen – über Medienkunst hinaus und innerhalb des öffentlichen Raumes. Für die transmediale 2012 werden diese Erfindungen mit transdisziplinären Beispielen aus der Gegenwartskunst, Medienkunst, Street Art, audiovisueller Kunst, Ausstellungsdesign und Interfaces, diskursiv thematisiert. Dadurch soll die Stadt in eine spielerische und dynamische Umgebung für künstlerische Interventionen umgewandelt werden. Die eingeladenen Teilnehmer werden zehn Minuten lange Impulsvorträge halten, um ihre Methodenansätze ganz im Sinne ihrer Interessen und Hintergründe zu präsentieren. Im Anschluss an die Vorträge gibt es eine Diskussion mit dem Publikum.

 

> codedcultures.net

 

(Image: Christian Falsnaes 2011, courtesy the artist and PSM, Berlin)

share

Related texts: