Buscando al Sr. Goodbar

Buscando al Sr. Goodbar

Production country: 
es
Year: 
2009
Festival edition: 
2010
Format: 
net
performance
process
Die Kanadierin Michelle Teran thematisiert in ihren Arbeiten das Zusammenspiel zwischen Medien- und sozialen Netzwerken innerhalb städtischer Lebensgemeinschaften.

Ihr Projekt Buscando al Sr. Goodbar (2009) ist eine Tour durch die spanische Stadt Murcia auf drei Ebenen zugleich: mit dem Bus, auf Google Earth und auf YouTube. Auf einer Busfahrt begibt sich das Publikum auf die Suche nach den Orten und Autoren verschiedener in der Stadt gedrehter YouTube Videos. Wann immer ein solches Video über die geografischen Koordinaten des Drehortes verfügt, wird es durch eine spezielle Mapping Software direkt mit Google Earth verbunden. Dem Bus kann im virtuellen Raum auf Google Earth gefolgt werden, während YouTube Videos wiederum im Bus gezeigt werden. Durch das Aufsuchen der Räume aus den Videos entsteht eine vertrauliche Begegnung zwischen Videomachern und Publikum.

Die Tour-Teilnehmer erleben alltägliche Schauspiele und Handlungen, die normalerweise oft unbemerkt bleiben: Jemand löst einen Rubikwürfel in weniger als zwei Minuten, ein junger Mann spielt Klavier, eine Gruppe betrunkener Freunde singen gemeinsam, ein 14 jähriger Junge macht Headbanging in seinem Zimmer, jemand verschluckt sich, ein Mann bringt sich selbst Arabisch bei und zwei Menschen verlieben sich. An bestimmten Stationen verlässt das Publikum den Bus, um einiger der Clip-Autoren kennenzulernen. Bei der Gelegenheit spielen diese ihre Performances auch gleich noch einmal nach.

Im Rahmen der transmediale.10 wird Michelle Teran einen Remix der Arbeit als eine 2-Kanal Videoinstallation zeigen.

> http://www.ubermatic.lftk.org/blog/?p=225

share

Related events: 
Related texts: