Ausschreibung: Vilém Flusser Residency Programme for Artistic Research

Ausschreibung: Vilém Flusser Residency Programme for Artistic Research

© Pinar Yoldas
© Pinar Yoldas

Mit dem Vilém Flusser Residency Programme for Artistic Research suchen das vilém_flusser_archive der Universität der Künste (UDK) und die transmediale künstlerische Forschungsprojekte, die aktiv die Möglichkeiten und Grenzen von transdisziplinären und transmedialen Situationen in unserer zeitgenössischen Gesellschaft untersuchen. | Submission Deadline: 1st December 2013

 

Einsendeschluss: 1. Dezember 2013

 

Hier können Sie an der Ausschreibung teilnehmen.

 

We ‘know’ that there is nothing wonderful about the world, or about ourselves, (...) and still we produce wonder after wonder. Perhaps (...) what science is really about is not to explain wonders, but to create them. /Vilém Flusser/

 

Mit dem Vilém Flusser Residency Programme for Artistic Research suchen wir künstlerische Forschungsprojekte, die aktiv die Möglichkeiten und Grenzen von transdisziplinären und transmedialen Situationen in unserer zeitgenössischen Gesellschaft untersuchen. In diesem Sinne verstehen wir die künstlerische Forschung als eine Untersuchung der Verbindungen zwischen Ästhetik, Materialität und Politik.

 

Mit dem Programm werden Projekte und Arbeiten unterstützt, die sich in einem konzeptionellen Stadium befinden und sich durch ihren prozessbasierten und unabgeschlossenen Charakter auszeichnen.

 

Theorie und Praxis sind für Vilém Flusser untrennbar miteinander verbunden. Sein nomadisches Denken war geprägt von einer Philosophie der Standpunkte. Im Vordergrund seines Denkens stand das experimentelle Austesten unterschiedlicher Denkwege und die Verknüpfung verschiedener Disziplinen und Methodologien. Nicht die Wahrheitserkenntnis, sondern das Spiel mit ihr und ihrer ästhetischen Konstitution prägte sein Denken, das er oft erst im Dialog mit und durch den anderen entwickelte. Seine Philosophie zeichnete sich durch den Dialog mit und zwischen den verschiedenen Disziplinen, Standpunkten und Methodologien aus.

Wissensproduktion als Dialog zwischen unterschiedlichen Standpunkten, zwischen Wissenschaft und Kunst, Labor und Praxis, alten und neuen Medien, globalen und lokalen Organisationsformen bildet daher das Leitmotiv für die Vorstellung von künstlerischen Praxis wie sie durch das Vilém Flusser Residency Programm for Artistic Research gefördert wird.

 

Es handelt sich hierbei nicht um eine Produktionsförderung. Während der Residency-Phase wird vom ausgewählten Künstler zudem mindestens ein Workshop sowie eine öffentliche Präsentation erwartet. Es müssen jedoch keine fertigen Arbeiten präsentiert werden. Wenn möglich wird die Umsetzung von Publikationen, Interventionen und andere Ergebnisse der Residency unterstützt und individuell in Absprache mit dem Künstler verhandelt. Bei der Auswahl des Residency-Künstler werden junge und auftrebende Künstler / Forscher bevorzugt.

 

Hinweis
Der Arbeits- und Forschungsaufenthalt in Berlin dauert insgesamt drei Monate: Vom 1. Mai bis zum 31. Juli 2014. Die von der Jury ausgewählte StipendiatIn erhält die Möglichkeit, in dieser Zeit das eingereichte Projekt weiter zu entwickeln. Das Stipendium beinhaltet:
# Übernahme der Reisekosten nach Berlin
# Stipendium in Höhe von 3000 EUR (1000 EUR monatlich)
# Arbeitsplatz im Rahmen des _vilém_flusser_archiv an der Universität der Künste (UDK) Berlin (abhängig vom Projekt kann eine Zusammenarbeit mit verschiedenen Klassen und Studios im Rahmen des UDK Instituts für zeitbasierte Künste sowie anderen Instituten der UDK arrangiert werden.)

 

Weitere Details über Formen der Präsentation im Rahmen der transmediale und des Flusser Archivs werden direkt mit der Stipendiatin vereinbart. 

 

Einsendeschluss: 1. Dezember 2013 | Einreichungsbestimmungen

 

Hier können Sie an der Ausschreibung teilnehmen.

 

Das Residency-Programm ist eine Kooperation zwischen dem _vilém_flusser_archiv der Universität der Künste (UDK) und der transmediale, Festival für Kunst und digitale Kultur Berlin.

 

share

Print Friendly, PDF & Email
Related participants: