Alternative Temporalities + Quantum Event Mapping

Alternative Temporalities + Quantum Event Mapping

Date: 
04.02.2017 17:00
Festival edition: 
2017
Format: 
Workshop
Location: 
K1

Der Workshop diskutiert Konzepte von Zeit, Raum und Zukunft in der Geschichte der linearen gegenüber den nicht-linearen Zeitkonstrukten. Besondere Aufmerksamkeit kommt den zeitlichen Ordnungen zu, die in verschiedenen indigenen afrikanischen Traditionen angewendet werden. Entlang von Klangbeiträgen von Moor Mother werden zeitgenössische kulturelle Bewegungen für alternative Zeitlichkeiten, etwa Afrofuturismus oder Do-It-Yourself-Theorien wie Black Quantum Futurism, vorgestellt und als praktische Werkzeuge für ein Verständnis von Wirklichkeit und für die Gestaltung von vergangenen und zukünftigen Narrativen untersucht. Die Workshopteilnehmer_innen werden eingeladen, Zukünfte zu kartieren und Quantenzeitkapseln zu bauen, die lineare Formen von Ursache und Wirkung verschieben, um die Interaktion zwischen Zeit- und Klanglandschaften zu untersuchen.

share