archive explore

In unserem Online-Archiv findest du Materialien aus mehr als 30 Jahren transmediale. Durchsuche 12.000 Kunstwerke, Veranstaltungen, ehemalige Teilnehmer*innen und Kurator*innen sowie Texte, um unsere Festivalgeschichte zu erkunden.
Displaying 1 - 20 of 2093
Related participants: 
Michael Dieter
Date: 
02.02.2020
Format: 
Workshop
Related participants: 
Mél Hogan
Phoebe V Moore
Date: 
29.01.2020
Format: 
Lecture
Related participants: 
Keiken
Date: 
28.01.2020
Format: 
Performance
Related participants: 
Keiken
Sophie Mars
Off World
George Jasper Stone
Date: 
28.01.2020
Format: 
Performance
Related participants: 
Aay Liparoto
Date: 
30.01.2020
Format: 
Activation
Date: 
28.01.2020
Date: 
31.01.2020
Date: 
01.02.2020
Format: 
Party
Date: 
01.02.2020
Date: 
01.02.2020
Format: 
Party
Related participants: 
Kristoffer Gansing
Klaus Dörr
Date: 
31.01.2020
Format: 
Special event
Related participants: 
John Hill
Date: 
29.01.2020
Related participants: 
Roel Roscam Abbing
Aymeric Mansoux
Liaizon Wakest
Lídia Pereira
Date: 
29.01.2020
Format: 
Activation
Related participants: 
Roel Roscam Abbing
Aymeric Mansoux
Lídia Pereira
Liaizon Wakest
Date: 
30.01.2020
Format: 
Activation
Related participants: 
Contemporary And (C&)
Date: 
30.01.2020
Format: 
Activation
Related participants: 
Contemporary And (C&)
Date: 
30.01.2020
Format: 
Activation
Related participants: 
Contemporary And (C&)
Date: 
30.01.2020
Format: 
Activation
Related participants: 
Contemporary And (C&)
Date: 
29.01.2020
Format: 
Activation
Lecture
Performance

Seiten

/artwork

„Standbild aus Vertical Distraction, Performancevideo von Dennis Feser, 2010“ Co
Dennis Feser
Year: 
2010
Format: 
film/video
Edition: 
2012

/event

Date: 
04.02.2011
Format: 
Partner event

/person

/text

Wie übersetzt sich Denken oder gelebte Erfahrung in Handlungen? Die Teilnehmer*innen des Study Circles Uneasy Alliances thematisieren in ihrer Konversation die Notwendigkeit und Herausforderung, neue Bündnisformen zu bilden, um über verschiedene soziale Ebenen hinweg Solidarität zu fördern. Sie erkunden gleichermaßen Bündnisse des Unbehagens, die durch geteilte Erfahrungen des Lebens im Neoliberalismus motiviert sind, und Bündnisse, die durch das Zusammenbringen von Gruppen unterschiedlicher Interessen und Hintergründe wie Technologie, Umwelt und nicht-westliche Perspektiven Unbehagen erzeugen können. Diese Konversation ist das Ergebnis eines gemeinschaftlichen Schreib- und Redigierungsprozesses, der durch ein physisches Treffen im Berliner Projektraum Spektrum im November 2018 inspiriert wurde und sich im Anschluss in einem Online-Textpad fortgesetzt hat. Die Ergebnisse sind suggestive Fragmente, die in weiteren Beiträgen und Live-Aktivitäten der transmediale weiter untersucht werden sollen.