transmediale announces Nora O Murchú as new artistic director starting from 2021

transmediale announces Nora O Murchú as new artistic director starting from 2021

View the HTML Version • German below (#DE)

PRESS RELEASE

YOU CAN DOWNLOAD THE PRESS IMAGE IN THE PRESS SECTION (https://transmediale.de/press) .

Berlin, 02.05.2019

transmediale announces Nora O Murchú as new artistic director starting from 2021

transmediale is pleased to announce Dr. Nora O Murchú as the festival’s new artistic director. Commencing the role from the 2021 edition, O Murchú will be the festival’s fifth artistic director and the first woman to take this position in its 33-year history.

An independent curator, O Murchú has over a decade of experience in digital arts, curating exhibitions and events for institutions including Akademie Schloss Solitude, LABoral Centro de Arte y Creación Industrial, The Science Gallery, and ZKM Karlsruhe. Notable exhibitions included Coded After Lovelace at Whitebox Gallery in New York and Land/Sea/Signal at Rua Red in Dublin. She has held positions as a research associate for the Interaction Design Centre at the University of Limerick, the Interaction Research Studio at Goldsmiths, and CRUMB at the University of Sunderland. Her research on the impact of technology on curating has been published at Goldsmiths Press, Taylor & Francis and Springer. She currently serves as a lecturer in the Department of Computer Science and Information Systems at the University of Limerick in Ireland.

O Murchú was selected for the role by the current transmediale advisory board, consisting of Marie-Luise Angerer, Dieter Daniels, Micz Flor, Hito Steyerl, Moritz van Dülmen, Ben Vickers, and Hortensia Völckers.

Commenting on the appointment, Micz Flor, chair of the advisory board, said: “We were impressed by Dr. Nora O Murchú’s remarkable curriculum as well as by the complex and clear vision she presented which combines both a bold personal perspective and a deep understanding of the values of transmediale. The advisory board and the entire team welcome Nora O Murchú as their new artistic director and are excited about seeing her diverse set of experiences and her personality enrich and shape transmediale in the future.”

O Murchú said: “I’m excited to join the team at transmediale and to continue its long legacy of critical reflection on digital culture.”

Nora O Murchú will succeed the current artistic director Kristoffer Gansing who will leave transmediale after nine successful years with the festival. The last edition under his direction will be transmediale 2020.

 

transmediale is a project by Kulturprojekte Berlin GmbH at Haus der Kulturen der Welt. The festival has been funded as a cultural institution of excellence by Kulturstiftung des Bundes since 2004.

Tabea Hamperl
press@transmediale.de
tel: +49 (0)30 959 994 236
https://transmediale.de

------------------------------------------------------------

PRESSEMITTEILUNG

DAS PRESSEBILD KÖNNEN SIE IM PRESSEBEREICH (https://transmediale.de/de/presse)  HERUNTERLADEN.

Berlin, 02.05.2019

transmediale gibt Nora O Murchú als neue künstlerische Leiterin ab 2021 bekannt

Wir freuen uns bekanntzugeben, dass Dr. Nora O Murchú ab der Festivalausgabe 2021 die künstlerische Leitung der transmediale übernehmen wird. Als fünfte Leitung in der 33-jährigen Geschichte des Festivals wird sie die erste Frau in dieser Position sein.

Als unabhängige Kuratorin verfügt O Murchú über mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung in der digitalen Kunst und hat bereits Ausstellungen und Veranstaltungen für Institutionen wie die Akademie Schloss Solitude, LABoral Centro de Arte y Creación Industrial, The Science Gallery und das ZKM | Zentrum für Kunst und Medien kuratiert. Namhafte Ausstellungen waren unter anderem Coded After Lovelace in der Whitebox Gallery, New York und Land/Sea/Signal bei Rua Red in Dublin. Sie war wissenschaftliche Mitarbeiterin am Interaction Design Centre der University of Limerick, des Interaction Research Studio der Goldsmiths University of London und bei CRUMB an der University of Sunderland. Ihre Forschungsarbeiten zum Einfluss von Technologien auf das Kuratieren wurden bei Goldsmiths Press, Taylor & Francis und Springer publiziert. Derzeit ist sie als Dozentin im Bereich Computer Science and Information Systems an der University of Limerick in Irland tätig.

O Murchú wurde vom aktuellen transmediale-Beirat, bestehend aus Marie-Luise Angerer, Dieter Daniels, Micz Flor, Hito Steyerl, Moritz van Dülmen, Ben Vickers und Hortensia Völckers, ausgewählt.

Beiratsvorsitzender Micz Flor begründet die Entscheidung: „Wir waren beeindruckt von Dr. Nora O Murchús bemerkenswertem Lebenslauf sowie von ihrer komplexen und klaren Vision, die gleichermaßen eine starke persönliche Perspektive als auch ein tiefes Verständnis von den Werten der transmediale in sich vereint. Der Beirat und das gesamte transmediale-Team freuen sich, Nora O Murchú als neue künstlerische Leiterin willkommen zu heißen und sind gespannt, wie ihr diverser Erfahrungsschatz die transmediale in Zukunft bereichern und formen wird.“

Zu ihrer neuen Rolle sagt O Murchú: „Ich freue mich, Teil des transmediale-Teams zu werden und das Vermächtnis des Festivals, die kritische Reflexion digitaler Kultur, weiterzuführen.“

Nora O Murchú tritt die Nachfolge des derzeitigen künstlerischen Leiters Kristoffer Gansing an, der die transmediale nach neun erfolgreichen Jahren verlassen wird. Die letzte Ausgabe unter seiner Leitung ist die transmediale 2020.

 

Die transmediale ist ein Projekt der Kulturprojekte Berlin GmbH im Haus der Kulturen der Welt. Die Kulturstiftung des Bundes fördert die transmediale bereits seit 2004 als kulturelle Spitzeneinrichtung.

Tabea Hamperl
press@transmediale.de
tel: +49 (0)30 959 994 236
https://transmediale.de

 

share

Print Friendly, PDF & Email