Newsletter, 01.03.2017


transmediale/art&digitalculture
English version, German version below

ever elusive
thirty years of transmediale
2 Feb – 5 Mar 2017
HKW and various venues, Berlin

 

On the upcoming closing weekend, on 4 and 5 March 2017, this year’s transmediale concludes the month-long program ever elusive – thirty years of transmediale at Haus der Kulturen der Welt.
Part of the program, revolving around themes of language and technology, are the screenings of two new films, activations of various transmediale archive artifacts, and two performances (sold out) as well as a talk with Laurie Anderson.

During the closing weekend, the special exhibition “alien matter” will be free and open to the public until midnight. Also, the exhibition catalogue will be launched.

Find the video and audio archive as well as the image gallery of the past events on our website.
The videos of the conference events can also be found on our YouTube playlist.

This year’s Vorspiel ends with transmediale on 5 March 2017.

closing weekend

04.–05.03.2017

closing weekend

As a highlight of the two-day closing weekend program, Laurie Anderson presents the latest rendition of her ongoing piece The Language of the Future on two sold out evenings. These events mark Anderson’s first Berlin performance in six years. On 5 March 2017, the performance and multimedia artist gives the talk Going Places with Stories, tracing the history of her career spanning multimedia work shown at past transmediale festivals to her current experiments in Virtual Reality.
Buy tickets for the talk here.

During the closing weekend, two new feature-length films, exploring themes of memory, cinema, and time will be screened: PANORAMIS PARAMOUNT PARANORMAL by Constanze Ruhm and Emilien Awada on Saturday and redux/time/OUT OF JOINT by Caspar Stracke on Sunday.
Get your tickets for the screenings here.

On 4 March 2017 transmediale gathers artists, theorists, and curators for the marathon-like event Technology Languages of the Past, Present, and Future to comment on artifacts like films, software art, texts, and other works found in the festival archives. Free admission.
An installation that documents Videolabyrinth by Friederike Anders, Ilka Lauchstädt, and Mari Cantu will be also on view all day during the closing weekend in the lower foyer of HKW.

read more


exhibition

02.02.–05.03.2017

exhibition

transmediale's special exhibition “alien matter”, curated by Inke Arns, will be free and open to the public until midnight during the closing weekend.
On 4 March 2017 the exhibition catalogue of “alien matter” will be launched and celebrated at the Café Stage of HKW. The catalogue will be available for purchase throughout the weekend and can be ordered via alienmatter@transmediale.de.

The final Exhibition Dialogue takes place on 5 March 2017, this time between curator Inke Arns and artist Joep van Liefland, whose work Video Palace #44 – The Hidden Universe is on display in “alien matter”. Buy your ticket here.

read more

resource
Vorspiel

Vorspiel runs until 05.03.2017

This year’s Vorspiel is running until Sunday, 5 March 2017. transmediale and CTM Festival’s partner venues offer various events across the city of Berlin.

Greenhouse Berlin / Gallery 8 for example presents autobiographical.rituals until 3 March 2017—bringing together artists from in and outside Greenhouse Berlin, with video screenings, multimedia installations, interactive objects, and av-performances reflecting on the role of “the human” today in the context of digital art and culture.

How do we create our own reality out of the lived illusion, if right is wrong and wrong defines right?
The interactive live performance Ankommen | Arrival – An invitation to an Inner Journey invites the audience on 5 March 2017 to an inner journey to oneself at werkstatttraum e.V..

read more

Deutsche Version

ever elusive
thirty years of transmediale
2 Feb – 5 Mar 2017
HKW and various venues, Berlin

 

Am kommenden Abschlusswochenende am 4. und 5. März 2017 führt die transmediale nach einem einmonatigen Programm an unterschiedlichen Veranstaltungsorten in Berlin die verschiedenen Teile von ever elusive – thirty years of transmediale im Haus der Kulturen der Welt zusammen.
Teil des Programms, das sich rund um die Motive Sprache und Technologie dreht, sind Screenings zwei neuer Filme, Aktivierungen von mehreren Artefakten des transmediale-Archivs, sowie zwei Performances (ausverkauft) und ein Talk mit Laurie Anderson.

Während des Abschlusswochenendes ist der Eintritt in die bis Mitternacht geöffnete Sonderausstellung alien matter frei. Außerdem findet der Launch des Ausstellungskatalogs statt.

Das Video- und Audio-Archiv sowie die Bildergalerie vergangener Veranstaltungen sind auf unserer Website zu finden. Videos der Konferenzveranstaltungen gibt es auch auf unserer YouTube-Playlist.

Das diesjährige Vorspiel endet mit der transmediale am 5. März 2017.

closing weekend

04.–05.03.2017

closing weekend

Als Höhepunkt des zweitägigen Programms zum Abschlusswochenende zeigt Laurie Anderson an zwei ausverkauften Abenden die jüngste Version ihres fortlaufenden Stücks The Language of the Future – ihr erster Auftritt in Berlin seit sechs Jahren. Am 5. März 2017 hält die Performance- und Multimediakünstlerin den Vortrag Going Places with Stories, der ihren Weg als Künstlerin nachzeichnet – von Multimedia-Arbeiten, die auf vergangenen transmediale-Festivals gezeigt wurden, bis hin zu ihren aktuellen Virtual Reality-Experimenten.
Tickets für den Vortrag hier.

Während des Abschlusswochenendes erkunden zwei abendfüllende Filmvorführungen die Motive Erinnerung, Kino und Zeit: PANORAMIS PARAMOUNT PARANORMAL von Constanze Ruhm und Emilien Awada am Samstag und redux/time/OUT OF JOINT von Caspar Stracke am Sonntag.
Tickets für die Screenings hier.

Am 4. März 2017 versammelt die transmediale für die marathonartige Veranstaltung Technology Languages of the Past, Present, and Future eine Reihe von Künstler_innen, Theoretiker_innen und Kurator_innen, die dazu eingeladen sind, Artefakte aus den Archiven des Festivals zu aktivieren.
Eintritt frei.
Außerdem wird eine Installation von Friederike Anders, Ilka Lauchstädt und Mari Cantu, die Videolabyrinth dokumentiert, während des Abschlusswochenendes ganztägig im unteren Foyer des HKWs zu sehen sein.

mehr


exhibition

02.02.–05.03.2017

exhibition

Die Sonderausstellung der transmediale alien matter, kuratiert von Inke Arns, wird am Abschlusswochenende bis Mitternacht geöffnet sein. Eintritt frei.
Am 4. März 2017 wird an der Café Stage des HKWs die Buchpremiere des Ausstellungskatalogs gefeiert, der das gesamte Wochenende und anschließend über alienmatter@transmediale.de erworben werden kann.

Der letzte Exhibition Dialogue findet am 5. März 2017 statt – dieses Mal mit Kuratorin Inke Arns und Künstler Joep van Liefland, dessen Arbeit Video Palace #44 – The Hidden Universe im Rahmen von alien matter zu sehen ist. Tickets hier.

mehr

resource
Vorspiel

Vorspiel läuft bis zum 05.03.2017

Das diesjährige Vorspiel, das transmediale und das CTM Festival begleitet, läuft noch bis zum kommenden Sonntag, den 5. März 2017. Teilnehmende Veranstaltungsorte präsentieren verschiedene Events in ganz Berlin.

Bei Greenhouse Berlin / Gallery 8 findet beispielsweise noch bis zum 3. März 2017 autobiographical.rituals statt – eine Veranstaltungsreihe mit Video Screenings, Multimedia-Installationen, interaktiven Objekten und AV-Performances von Künstler_innen des Greenhouses Berlin und von außerhalb, die die Rolle „des Menschlichen” heute im Kontext digitaler Kunst und Kultur reflektieren.

Wie machen wir aus der gelebten Illusion eine eigene Realität – wenn richtig falsch ist und falsch richtig definiert? Die interaktive Live-Performance Ankommen | Arrival – An invitation to an Inner Journey lädt die Besucher_innen am 5. März 2017 im werkstatttraum e.V. zu einer Reise zu sich selbst ein.

mehr

Image Credits:
1+2: The Laboratory of Manuel Bürger.
3: Wendell Smith, CC BY 2.0, Design: The Laboratory of Manuel Bürger.

share