Ilmar Hurkxkens

Ilmar Hurkxkens

Ilmar Hurkxkens (*1982) studierte Architektur an der Technischen Universität Delft und schloss 2009 mit einer Auszeichnung für die Gestaltung eines linearen Stadt- und Seedeichs ab, der Architektur mit Hochwasserschutz verbindet. Seit 2010 lehrt er am Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur von Professor Christophe Girot an der ETH Zürich, wo er das DesignLab koordiniert und auch im Landschaftsvisualisierungs- und Modellierungslabor tätig ist. Er erhielt den Young Researcher Award auf der internationalen Konferenz „Thinking the Contemporary Landscape“ in Herrenhausen, Deutschland im Jahr 2013. Ein Teil seiner Arbeiten wird unter landskip.ch veröffentlicht, einem Labor welches sich auf die Herstellung und den Einsatz neuer Technologien konzentriert um neue innovative Instrumente für die Landschaftsarchitektur zu schaffen. Derzeit arbeitet er in Zürich, wo er am Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur an der ETH Zürich promoviert, um das Potenzial von mobilen Robotern zu untersuchen, die topologischen Methoden der Landschaftsarchitektur umsetzen. Seit Februar 2017 arbeitet er als Doktorand am ETH NCCR Digital Fabrication.

Festival edition: 
2019

share